Bayerischer Fernsehpreis

Bayerns Medienministerin Ilse Aigner bei der Verleihung des Fernsehpreises 2017

Am Freitag, 18. Mai 2018 wird im Prinzregententheater in München der Bayerische Fernsehpreis „Der Blaue Panther“ zum 30. Mal verliehen. Der Sender RTL gestaltet die Preisverleihung und strahlt sie in seinem Programm aus.

Der Bayerische Fernsehpreis wird seit 1989 von der Bayerischen Staatsregierung für herausragende Leistungen im deutschen Fernsehen verliehen. Preissymbol ist der „Blaue Panther“, eine Figur aus der Porzellan Manufaktur Nymphenburg. Der Bayerische Fernsehpreis ist dotiert. Die Höhe der Dotierung richtet sich nach den zur Verfügung stehenden Haushaltsmitteln.

Die Preisträger werden von einer unabhängigen Jury ausgewählt. Der Bayerische Ministerpräsident verleiht die Auszeichnungen jährlich im Rahmen einer bundesweit ausgestrahlten Fernsehgala. Er kann auch einen Ehrenpreis vergeben, der ohne Dotierung bleibt.

Auch im Jahr 2018 wird wieder ein von der LfA Förderbank Bayern gestifteter Nachwuchsförderpreis vergeben. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

Kategorien und Vorschlagsberechtigte

Vergeben werden Preise in folgenden fünf Kategorien:

  • Informationsprogramme
  • Fernsehfilme (fiktional)
  • Serien und Reihen (fiktional)
  • Unterhaltungsprogramme
  • Kultur- und Bildungsprogramme

Vorschlagsberechtigt sind:

  • Rundfunkveranstalter
  • Bayerische Landeszentrale für neue Medien
  • private Anbieter nach dem Bayerischen Mediengesetz (BayMG)
  • Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen
  • FilmFernsehFonds Bayern

Veranstalter und Jury

Im wechselnden Turnus veranstalten folgende Fernsehsender den Bayerischen Fernsehpreis:

  • Bayerischer Rundfunk
  • ProSiebenSat.1 Media AG
  • RTL Television
  • Zweites Deutsches Fernsehen/3sat
  • Sky Deutschland

Die Jury wird im März 2018 über die Nominierungen in den Kategorien Fernsehfilme (fiktional) / Serien und Reihen (fiktional) sowie über die Preisträger in den übrigen Kategorien entscheiden. Der Ehrenpreisträger, der Nachwuchspreisträger sowie die Nominierten werden im April 2018 durch Pressemitteilungen bekannt gegeben. Die endgültige Entscheidung über die Preisträger in den Kategorien Fernsehfilme (fiktional) / Serien und Reihen (fiktional) trifft die Jury am Tag der Preisverleihung.

Der Jury „Bayerischer Fernsehpreis 2018” gehören an:

  • Prof. Dr. Klaus Schaefer (Vorsitz)
  • Andreas Bartl
  • Dr. Ulrich Berls
  • Daniel Curio
  • Prof. Dr. Georg Feil
  • Ralph Fürther
  • Dr. Friedemann Greiner
  • Jan Rasmus
  • Anne Reidt
  • Prof. Bettina Reitz
  • Barbara Thielen
  • Elke Walthelm
  • Yvonne Weber

    Preisträger des Bayerischen Fernsehpreises 2017