Regionalmanagement

Das Regionalmanagement leistet als Instrument der Landesentwicklung durch den Aufbau regionaler fachübergreifender Netzwerke in Landkreisen und kreisfreien Städten einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der regionalen Lebensqualität in Bayern.

Durch diese Netzwerke sollen vorhandene Potenziale in Teilregionen optimal genutzt und die eigenverantwortliche regionale Entwicklung nachhaltig gestärkt werden. Ziel ist es, die Schwächen einer Region möglichst zu kompensieren und die Stärken einer Region zu nutzen. Das Regionalmanagement wird von sogenannten Regionalen Initiativen getragen. Dabei handelt es sich z. B. um Landkreise, Zusammenschlüsse von Landkreisen und kreisfreien Städten.

Der Freistaat Bayern unterstützt mit einem zielgerichteten Förderprogramm die Regionalen Initiativen bei der Umsetzung ihrer Projekte in Zukunftsthemen der Landesentwicklung (Demografischer Wandel, Wettbewerbsfähigkeit, Siedlungsentwicklung, Regionale Identität, Klimawandel).

Mit dem Regionalmanagement, das in allen Regionen etabliert werden kann, wird ein wichtiger Beitrag zur Schaffung gleichwertiger Lebens- und Arbeitsbedingungen in Bayern geleistet.

Grundlagen der Förderung

Weiterführende Informationen erhalten Sie auf der Website der Landesentwicklung Bayern.