Bioökonomie-Scale-Up

Die Bayerische Staatsregierung ebnet mit der Bioökonomiestrategie „Zukunft.Bioökonomie.Bayern“ den Weg zu einer nachhaltigen und ökologisch verantwortungsvollen sowie sozial gerechten und damit zukunftsfähigen Lebens- und Wirtschaftsweise in Bayern. Ein Teil des umfangreichen Maßnahmenpakets ist das Förderprogramm "BayBioökonomie-Scale-Up".

Im ersten Förderaufruf können bis zum 1. April 2022 Antragsskizzen zum Thema innovative Polymere aus nachwachsenden Rohstoffen eingereicht werden. 

Im Rahmen der Bioökonomiestrategie „Zukunft.Bioökonomie.Bayern“ fördert das Bayerische Wirtschaftsministerium den Aufbau von Produktionsanlagen, die neue, auf nachwachsenden Rohstoffen basierende Wertschöpfungsketten ermöglichen. Das Förderprogramm wendet sich an Unternehmen, die in Bayern in Produktionsanlagen zur stofflichen Nutzung nachwachsender Rohstoffe mit positivem Klimaeffekt investieren.

Die Richtlinie „BayBioökonomie-Scale-Up“ tritt am 13. Januar 2022 in Kraft.

Konditionen

Aktueller Förderaufruf

Im ersten Förderaufruf können bis zum 1. April 2022 Antragsskizzen zum Thema innovative Polymere aus nachwachsenden Rohstoffen eingereicht werden. Für die ausgewählten Antragsskizzen erfolgt die Aufforderung, förmliche Förderanträge zu stellen. Diese sind bis zum 1. Juni 2022 einzureichen.

StMWi
Haben Sie Fragen?

Förderungen


Weitere Fördermöglichkeiten des Wirtschaftsministeriums für unterschiedliche Zielgruppen und Branchen ...

Wettbewerbe


Unsere Wettbewerbe für Unternehmer, Existenzgründer und weitere Zielgruppen ...