Team Energiewende Bayern

Wer ist das Team Energiewende Bayern?

Ich, Du, Sie, wir – alle!

Das Team Energiewende Bayern besteht aus allen Menschen, die aktiv an der Energiewende in Bayern mitwirken. Bürger, Kommunen, Unternehmen aber auch Verbände sowie Forschungs- bzw. Bildungseinrichtungen sind im Team herzlich willkommen. Unser Team-Ziel ist es, gemeinsam eine lebenswerte Energiezukunft aufzubauen und die Energiewende zu meistern.

Mit großen und kleinen Positivbeispielen möchten wir zeigen, was jeder Einzelne im Rahmen seiner Möglichkeiten zur Energiewende beitragen kann.

Unser Motto: „Wir krempeln die Ärmel hoch und packen die Energiewende gemeinsam an.“

Machen Sie mit! Das Team-Ziel erreichen wird nur, wenn wir als Team größer werden und zusammenarbeiten.

Mit zahlreichen Informationen und Tipps unterstützen Sie daher unsere Partner im Team Energiewende Bayern. Sie stehen Ihnen als Berater mit Rat und Tat zur Seite.

Die Energiewende ist ein Gemeinschaftsprojekt, welches das Team Energiewende Bayern gemeinsam anpackt. Dazu gehören sowohl die Mitglieder als auch die Partner und Gestalter im Team Energiewende Bayern.

Mit den Gestaltern im Team Energiewende Bayern zeigen wir auf unserer Internetseite spannende und innovative Projekte, die zum Nachahmen anregen sollen.

Stimmen aus dem Team Energiewende Bayern

Ob Partner, Gestalter oder Team-Mitglied – alle zusammen machen das Team Energiewende Bayern zu einer schlagkräftigen Mannschaft. Mit Leidenschaft verfolgen viele Menschen in Bayern bereits das Ziel, die Energiewende als Team-Mitglieder zu unterstützen. Hier erzählen sie, warum:

„Mit dem NAWAREUM sind wir gerne Teil des Team Energiewende Bayern. Wir wollen unsere zukünftigen Besucher*innen dazu einladen, in eine Erfahrungswelt einzutauchen und sie inspirieren, selbst Teil unserer Mission ‚100 Prozent Nachhaltigkeit‘ zu werden, ohne dafür eine vorgegebene Richtung anzubieten. Ich bin da auch nur bedingt Vorbild: Ich verzichte so gut es geht auf Flugreisen und reise sehr gerne mit der Bahn. Nicht nur dass es sich im Zug gut arbeiten lässt, auch die Ferien beginnen direkt ab dem Bahnhof, das finde ich sehr angenehm. Andererseits haben wir Familie in Kanada und können daher nicht ganz auf Flugreisen verzichten. Veränderungsprozesse in Richtung Klimaschutz und Energiewende sind langwierig und mit dem NAWAREUM wollen wir die Menschen dazu ermutigen diese mitzugestalten."

Dr. Barbara Neff, Direktorin des NAWAREUM, Straubing

 

Die KOS Energie GmbH und ihre kommunalen Partner treiben die Energiewende in Bayern mit einer Vielzahl digitaler und dezentraler Lösungen voran. Unter anderem mit Regionalstrom­vermarktung, post-EEG-Lösungen und innovativen Projekten zu KI und Data Analytics leisten wir als Mitglied im Team Energiewende Bayern gerne einen aktiven Beitrag für eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft. Die dynamische Entwicklung der KOS bestätigt uns in unserem Weg, die Energiewende mit Stadtwerken vor Ort gemeinsam anzupacken und diesen zur Daseinsvorsorge mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Christian Müller, Projektmanager der KOS Energie GmbH, Hallbergmoos

Mehr anzeigen

„Ich gehöre zum Team Energiewende Bayern, da mir als Hobbyimker und Leiter der Technik die Natur und die Indus­triali­sierung gleichermaßen am Herzen liegen. Denn es sollen meine Kinder und Enkel­kinder auch noch gut auf dieser einen und einzigen Erde leben können.“

Konrad Bauer, Leiter Technik/Instandhaltung,
Ponnath DIE MEISTERMETZGEREI

 

„Aus vielen Gründen bin ich Teil des Teams Energiewende Bayern. Sei es als Besitzer und Bewohner eines Passivhauses, als Umweltbeauftragter meiner Schule oder als Mitbegründer des ‚Energieeffizienzkurses‘ für Berufsschüler in Mindelheim. Es macht mir unglaublich Freude, meine Schüler mit Wissen rund um Energie auszustatten und zu sehen, wie sie es in die Welt hinaustragen.“

Karl Geller, Berufsschullehrer, Staatl. Berufsschule Mindelheim

 

Mit viel Eigenleistung habe ich ein ursprünglich einfaches Holz-Ferienhaus in ein vorzeigbares Sonnen-Energie- und Ökohaus ohne fossile Brennstoffe und recourcenschonend umgebaut. Es war mir wichtig, neben dem nachhaltigen Bauen mit Holz und ausschließlich gesunden Baustoffen alle technischen Möglichkeiten zur Strom-, Warmwasser und Heizungsversorgung mit der Kraft der Sonne zu nutzen.
Schon früh habe ich erkannt, dass ich selbst mit meinem ökologischen Verhalten einen Beitrag für die Umwelt und eine Zukunft ohne klimaschädliche Energien leisten kann. Deshalb bin ich in unserem Energiewende-Zentrum Herrsching aktiv. Wir beraten Bürger zu allen Fragen der energetischen Sanierung und Sonnennutzung.
Darüber hinaus lade ich interessierte Bürger zu einer Führung ein. Unser Haus ist sehr gut geeignet, die Technik "begreiflich" zu machen. Damit konnte ich viele Bürger dazu bewegen, die eigene "Energiewende" einzuleiten."

Willi Meyerhöfer mit dem Projekt „Sonnen-Energie- und Ökohaus“, Oberbayern

 

„Ich bin Teil des Teams Energiewende Bayern, weil ich aktiv an nachhaltigen Energielösungen der Zukunft arbeiten möchte. Mir ist es wichtig, einen Beitrag zum Ausbau der erneuerbaren Energien und der künftigen Versorgungsicherheit zu leisten. Mein Beruf erlaubt es mir, täglich mit Motivation und Kreativität an innovativen Forschungsthemen, wie der Wasserstofftechnologie oder den synthetischen Kraftstoffen, zu arbeiten, welche heute schon praxisrelevante Ergebnisse liefern können.“

Nicholas O'Connell, Institut für Energietechnik IfE GmbH
an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden

 

„Aus persönlicher Überzeugung engagiere ich mich im Team Energiewende Bayern. Ich möchte andere mit meinem Handeln inspirieren, kreativ zu denken und die Fülle an Möglichleiten auszuschöpfen, um ressourcen- und umweltschonende Energie­quellen in Bayern zu erschließen. Durch die Wertschöpfung vor Ort profitieren sowohl Einwohner, als auch ansässige Unternehmen. Deshalb haben wir in der Marktgemeinde Wernberg-Köblitz die Errichtung von fünf Windrädern ermöglicht, drei davon mit Bauleitplanung. Diese decken ca. 75 Prozent des Strombedarfs der Gemeinde ab und reduzieren den CO2-Ausstoß um ca. 20.000 Tonnen pro Jahr.“

Stefan Falter, Geschäftsleitung, Markt Wernberg-Köblitz

 

Mit der Sanierung unseres Bungalows aus den 70er Jahren haben wir gezeigt, dass die ressourcenschonende Sanierung eines Bestandsgebäudes gegenüber dem material- und energieintensiven Neubau auch wirtschaftliche Vorteile mit sich bringt. Mit unserer Maßnahme möchten wir als Paradebeispiel auf dem Weg der Energiewende voranschreiten und hoffen so, weitere Hauseigentümer bezüglich energetischer Optimierung von Bestandsgebäuden zu motivieren. Durch die konsequente Anwendung des Bayerischen Energiedreisprungs, nämlich Energieverbrauch vermeiden – Energieeffizienz steigern – Erneuerbare Energien ausbauen, konnten wir den Komfort deutlich erhöhen und die Energiekosten drastisch reduzieren. Um zu zeigen, dass dies kein Hexenwerk ist, engagieren wir uns im Team Energiewende Bayern.“

Korbinian Nachtmann aus Landshut
mit dem Projekt „Kernsanierung Bungalow – Aufstockung Stockwerk“

 

„Die Stadtwerke Haßfurt GmbH ist bereits 2016 in die Pro­duk­tion von grü­nem Wasser­stoff erfolg­reich einge­stiegen. Die Inbetrieb­nahme eines biva­lenten Wasser­stoff-Block­heiz­kraft­werks unterstreicht die uni­ver­selle Einsatz­fähigkeit des Multi­talents Wasser­stoff. Gerne treten wir als aktives Mitglied und einem regenerativen Erzeugungs­potential von über 200 Prozent (90 Millionen Kilo­watt­stunden) dem Team Energiewende Bayern bei.“

Norbert Zösch, Geschäftsführer, Stadtwerke Haßfurt GmbH

 

„Das Team Energiewende Bayern steht für den Willen der Landesregierung, in der notwendigen Vielschichtigkeit der Akteure die Energie­wende in Bayern und darüber hinaus zum Erfolgs­modell zu machen. Als Her­steller von hoch­effizienten Block­­heiz­­kraft­­werken (BHKW) sind wir gerne Teil des Teams, weil die de­zen­trale Er­zeugung von Strom und Wärme in Bayern eine wichtige Rolle spielt. Das mit Wasser­stoff betriebene „BHKW des Jahres 2019“ in Haßfurt sehen wir dabei als einen Meilen­stein bei der not­wen­digen 100-Prozent-Integration von erneuerbarer Strom­erzeugung in das Versorgungs­system. Und als einen Ausweis des Innovationswillens im Land.“

Frank Grewe, Geschäftsführer, 2G Energietechnik GmbH

 

Weniger anzeigen

Wie unterstützt das Bayerische Wirtschaftsministerium das Team Energiewende Bayern?

Mit unseren bestehenden Möglichkeiten der Energieförderung unterstützen wir bereits unterschiedliche Zielgruppen bei der Umsetzung der Energiewende in Bayern. Damit wollen wir Kommunen, Unternehmen sowie Bürgern den Weg in das Team Energiewende Bayern noch leichter machen. Auch der Energie-Atlas Bayern trägt konkret dazu bei und steht allen motivierten Teammitgliedern mit Rat und Tat zur Seite.

Informieren Sie sich als Mitglied im Team Energiewende Bayern darüber, was der Freistaat darüber hinaus für die Energiewende leistet: Im Bayerischen Aktionsprogramm Energie hat Herr Staatsminister Aiwanger eine energiepolitische Agenda mit konkreten Maßnahmen für Bayern erstellt.

Den Erfolg der Energiewende können wir nur gemeinsam erzielen.
Ich, Du, Sie, wir – alle!