Pressetermin

19.11.2020 | Einladung

Montag, 23. November 2020 - Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

Stroh statt Plastik: Pressekonferenz zur Vorstellung der Bayerischen Bioökonomiestrategie

MÜNCHEN  Als eines der ersten Bundesländer hat Bayern eine eigene Strategie für biobasiertes, nachhaltiges Wirtschaften entwickelt. Ziel ist es, fossile Rohstoffe wie Erdöl durch nachwachsende heimische Rohstoffe wie Stroh, Löwenzahn oder Holz zu ersetzen. Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger stellt Ihnen diese Bayerische Bioökonomiestrategie vor. Sie ist entwickelt worden in Zusammenarbeit mit dem Sachverständigenrat Bioökonomie Bayern und Vertretern aus Land- und Forstwirtschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft.

 

Der Sprecher des Sachverständigenrates, Profesor Dr. Volker Sieber, und Patricia Eschenlohr, Gründerin des Bio-Start-ups Landpack, geben einen Ausblick auf die Chancen einer nachhaltigen Wirtschaftsweise.

 

Wir laden herzlich ein zur

 

Pressekonferenz

am Montag, 23. November 2020 um 13:30 Uhr.

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

Prinzregentenstraße 28, 80538 München

 

Zur Veranschaulichung der Strategie Zukunft.Bioökonomie.Bayern stellen wir zahlreiche biobasierte Produkte aus. Von der Espressotasse über einen Skischuh bis zu einer Natur-Urne.

 

 Aufgrund des Coronavirus gelten besondere Schutz- und Hygienevorschriften.

 

1. Wir bitten um Anmeldung, entweder telefonisch unter 089/2162-2290 oder per E-Mail an pressestelle@stmwi.bayern.de.

2. Bei dem Termin ist der Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

3. Ein Mund-Nasen-Schutz ist auf dem Weg zum Platz zu tragen.

 

Die Pressekonferenz wird auch live über die StMWI-Accounts bei Facebook (www.facebook.com/wirtschaft.bayern) und Twitter (twitter.com/BayStMWi/) übertragen. Journalistinnen und Journalisten, die nicht beim Termin vor Ort im Ministerium sind, können ihre Fragen per Mail an den stellvertretenden Pressesprecher Aaron Gottardi einreichen (aaron.gottardi@stmwi.bayern.de). Die Fragen werden im Rahmen der Fragerunde weitergegeben.

 

 

Ansprechpartner:

Jürgen Marks

Leiter Pressereferat


Pressemitteilung-Nr. 375/20