Pressemeldung

22.07.2021 | IAA Mobility

Aktionsprogramm des Bayerischen Wirtschaftsmi

Aiwanger: "Wir nutzen die IAA Mobility, um Bayerns Innovationskraft leuchten zu lassen"

MÜNCHEN  Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger will die IAA Mobility, die im September in München Premiere feiert, mit einem Aktionsprogramm unterstützen. Aiwanger: "Auf der IAA Mobility können sich die Menschen schon heute ein Bild davon machen, wie wir uns morgen und übermorgen bewegen werden. Wir zeigen die gesamte technologische Bandbreite der innovativen Mobilitätslösungen, die gerade auch in Bayern entwickelt und vorangetrieben werden. Wir nutzen das Scheinwerferlicht der neuen Leitmesse der Zukunftsmobilität und lassen Bayerns Innovationskraft leuchten."

 

Das Aktionsprogramm des Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie:

 

Mobile Wasserstofftankstelle

Vor dem Bayerischen Wirtschaftsministerium wird Wasserstoff als zukunftsfähige Antriebstechnologie präsentiert. Während der Messewoche versorgt eine mobile Wasserstofftankstelle Fahrzeuge mit H2-Antrieb. Ziel ist es, die innovative Wasserstofftechnologie für Unternehmen und Menschen erlebbar zu gestalten. Im Rahmen von Veranstaltungen und Tankdemonstrationen werden Informationen rund um das Thema Wasserstoff gemeinsam mit dem Zentrum Wasserstoff.Bayern (H2B) vorgestellt.

 

Podiums-Diskussion

Zum Thema „Nachhaltige Mobilität verbindet – Zukunft des Automobilstandorts Bayern“ diskutieren hochrangige Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft am Freitag, 10. September 2021 im Bayerischen Wirtschaftsministerium. Die Debatte um aktuelle Herausforderungen und Chancen für die bayerische Automobilindustrie und den Wirtschaftsstandort Bayern wird per Livestream im Internet übertragen.

 

3D-Video-Mapping

Anlässlich der „Langen Nacht der Mobilität“ am 10. September erwacht die Außenfassade des Ministeriums zum Leben. Ein 3D-Video-Mapping nimmt das Publikum mit auf eine eine Zeitreise in die Mobilität der Zukunft.

 

Leuchtende Botschaften

Um die Strahlkraft des bayerischen Wirtschafts- und Mobilitätsstandorts symbolisch hervorzuheben, werden jeden Abend animierte Kernbotschaften auf der Außenfassade des Staatsministeriums leuchten.

 

Info-Stand auf dem Messe-Gelände (Summit)

Messefachbesucher werden eingeladen, den gemeinsamen Info-Stand mit Bayern Innovativ zu besuchen. Hier stehen Start-up-Fachleute bereit, um über Themen und Förderprogramme von Elektromobilität über Wasserstoff, vernetzte Mobilität bis hin zu Urban Air-Projekten zu informieren.

 

Messegemeinschaftsstand – Open Space

Unter dem Motto: „Open Minded for new visions“ rückt Bayern Design die enge Verknüpfung zwischen Designperspektive der Mobilität der Zukunft und der Elektromobilität in den Vordergrund. Das Publikum auf dem Messegelände in Münchens Innenstadt (Open Space) kann sich auf spannende, interaktive Designelemente freuen.

 

Staatsminister Aiwanger: "Wir wollen die Menschen mitnehmen auf eine Reise in eine Zukunft mit passgenauen, intelligenten Lösungen für die individuelle Mobilität der kommenden Jahrzehnte. Diese Lösungen werden auch dazu beitragen, wirtschaftlichen Wohlstand und Beschäftigung im Freistaat nachhaltig abzusichern.“

Ansprechpartner:

Jürgen Marks

Leiter Pressereferat

Pressemitteilung-Nr. 276/21