Pressemeldung

21.07.2021 | Corona-Pandemie

Unternehmensbesuch bei MAX PHARMA

Aiwanger: "Eine innovative Firma im Segment Pharmaprodukte"

MÜNCHEN/GATTENDORF. Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hat das Pharmaunternehmen MAX PHARMA in Gattendorf besucht. Die Firmengruppe ist mehreren pharmazeutischen Bereichen tätig. Aiwanger: „Es ist beeindruckend, wie innovativ sich diese Firma und ihr Geschäftsführer Michael Kretzer im Segment der Pharma- und Diagnostikprodukte einbringt. Sie ist ein gutes Beispiel für den erfolgreichen bayerischen Mittelstand.“

MAX PHARMA-Geschäftsführer Michael Kretzer führte dem Staatsminister gleich mehrere innovative Produkte seines Unternehmens vor. Darunter waren ein Langzeit-Desinfektionsmittel auf Wasserbasis, ein mobiler PCR-Coronaschnelltest (Ergebnis in 25 Minuten), ein Verfahren zur Risikoermittlung von Covid-Erkrankungen sowie ein Röntgenverfahren auf Basis von Künstlicher Intelligenz.

 

„Wir engagieren uns im Gesundheitsmarkt und nutzen Forschungsergebnisse, um neue Produkte rasch in den Markt zu bringen. Die Corona-Pandemie stellt Bayern vor große Herausforderungen. Wir wollen dazu beitragen, die Covid-Pandemie zu überwinden“, sagte Michael Kretzer.


Pressemitteilung-Nr. 274/21