Aiwanger: "Abschaffung der Bonpflicht für Beträge unter zehn Euro ist Schritt in die richtige Richtung"

MÜNCHEN   Anlässlich des morgigen Treffens der Länderfinanzminister befürwortet Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger den Vorstoß von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier bei der Bonpflicht, sieht ihn aber selbst in der Pflicht: „Die Bonpflicht kommt ja genau von dieser Bundesregierung, deshalb erwarte ich, dass sie den Unsinn auch wieder beerdigt. Der aktuelle Vorschlag von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, die Bonpflicht für Beträge unter zehn Euro wieder abzuschaffen, wenn fälschungssichere Kassen im Einsatz sind und generell bei allen bargeldlosen Einkäufen, ist ein erster Schritt in die richtige Richtung. Aber dieser Weg muss zu Ende gegangen werden. Wenn man fälschungssichere Kassen hat, muss die Bonpflicht ganz weg.“

 

Aaron Gottardi, Stv. Pressesprecher

aaron.gottardi@stmwi.bayern.de

089 / 2162-2362


Pressemitteilung-Nr. 41/20
Ansprechpartner
+49 89 2162 - 2290
Prinzregentenstraße 28, 80538 München