Messewesen

Bayern ist führender Messeplatz weltweit

Mit den international bedeutsamen Messeplätzen München, Nürnberg und Augsburg sowie einer Vielzahl regionaler Messestandorte deckt Bayern das Messespektrum in seiner ganzen Bandbreite ab: Internationale Leitmessen, überregionale Fachmessen und Messen mit vorwiegend regionalem Bezug bieten branchenübergreifend Plattformen für Wirtschaft und Verbraucher.

Messen sind ein wichtiger Faktor für die gesamte bayerische Wirtschaft 

Messen generieren nicht nur Umsätze bei den Messegesellschaften sondern auch im Umfeld. Insbesondere profitieren Hotellerie und Gastronomie, Verkehrsunternehmen sowie Firmen, die Messe-Dienstleistungen für Veranstalter und Aussteller erbringen, wie Messebau und -logistik, Dolmetscher- und Hostessendienste. Das Image Bayerns als starker Wirtschaftspartner und zugleich touristisch attraktive Region wird durch Messen nachhaltig unterstützt. Nationale und internationale Messebesucher und Aussteller schätzen professionell umgesetzte Messekonzepte in einem attraktiven Umfeld gleichermaßen.

Internationale Leitmessen, die auf den Messegeländen der Messe München, der NürnbergMesse und der Messe Augsburg stattfinden, bieten den bayerischen Ausstellern zudem beste Exportchancen. Kleinere und mittlere Firmen können sich quasi vor der Haustüre auf qualitativ hochwertigen Weltleitmessen präsentieren. Zudem erhalten die bayerischen Unternehmen über die Auslandsmessen deutscher und bayerischer Veranstalter direkten Zugang zu einzelnen Auslandsmärkten.

Allgemeine Verbraucherausstellungen und Gewerbeschauen mit meist gemischter Branchenstruktur sind für die regionale Wirtschaft und für den Zusammenhalt in der Region von großer Bedeutung. Hier erhalten die Besucherinnen und Besucher einen umfassenden Überblick über das Leistungsspektrum der regionalen Wirtschaft.

In Bayern finden jährlich rund 150 - 200 solcher Veranstaltungen statt. Regional ausgerichtete Veranstaltungen, die den Kriterien des AUMA (Ausstellungs- und Messeausschuss der deutschen Wirtschaft e.V.) entsprechen, sind über die Messedatensuche Deutschland abrufbar.

Bayerisches Messebeteiligungsprogramm

Die bayerische Internationalsierung (Außenwirtschaft) begleitet bayerische Unternehmen in neue Märkte. Bayerische Unternehmen können sich auf dem schlüsselfertigen Bayerischen Gemeinschaftsstand auf rund 50 erfolgversprechenden Messen pro Jahr in aller Welt präsentieren. Das Messebeteiligungsprogramm des Bayerischen Wirtschaftsministeriums fördert diese Messeauftritte. Bayern International organisiert sie professionell zusammen mit den Kammern und Verbänden. Informationen zu den einzelnen Programmen, die Unterstützung anbieten, finden Sie in unserer Rubrik "Messeförderung".

Messebeteiligungen des Handwerks (Inland und Ausland)

externer Link: Bayern Handwerk International

Gefördert werden Gemeinschaftsbeteiligungen von Handwerksbetrieben und Sonderschauen auf Messen und Ausstellungen im In- und Ausland. Die Trägerschaft für diese Beteiligungen liegt bei den Handwerksorganisationen, beispielsweise

  • den Handwerkskammern,
  • den Landesfachverbänden (Inland) oder
  • der Bayern-Handwerk-International GmbH (Ausland).

Dort sind auch Auskünfte zu den aktuellen Messebeteiligungen erhältlich.

Gemeinschaftsstände der Bayern Innovativ GmbH

Darüber hinaus bieten die Gemeinschaftsstände der Bayern Innovativ GmbH etablierten Firmen, Existenzgründern und wissenschaftlichen Einrichtungen aus Bayern die Gelegenheit, innovative Produkte und Verfahren sowie ihre Entwicklungskompetenz unter einem attraktiven, gemeinsamen Dach einem internationalen Publikum zu präsentieren. Dadurch lassen sich auf effiziente Weise neue Kunden und neue Märkte erschließen und neue Kooperationspartner gewinnen. Die Förderung des Gemeinschaftsstandes Bayern Innovativ durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gewährleistet einen ebenso kostengünstigen wie attraktiven Messeauftritt. Weiter Informationen finden Sie auf den Seiten von Bayern Innovativ.