Digitale Gründer

Mit dem Ziel, Gründerland Nummer eins zu werden, unterstützt Bayern digitale Start-ups mit hoher Innovationskraft. Bayern trägt dadurch zur Schaffung von Arbeitsplätzen und zum wirtschaftlichen Wachstum bei. Gerade neugegründete Unternehmen helfen bei der Digitalisierung der bayerischen Wirtschaft. Daher unterstützen wir digitale Unternehmensgründungen in ganz Bayern.

Im Vordergrund der bayerischen Wirtschaftspolitik steht dabei die Förderung eines Ökosystems, u.a. durch neuartige Gründerzentren im Bereich Digitalisierung wird der digitale Gründerstandort Bayern weiter gestärkt.

Aktivitäten

  • Optimierung des Ökosystems für Existenzgründer, u.a. durch neue Gründerzentren im Bereich Digitalisierung. In jedem Regierungsbezirk entsteht mindestens ein Gründerzentrum neuen Typs im Bereich Digitalisierung nach dem Modell des WERK1.Bayern in München.
  • BayStartUP unterstützt Unternehmer in der Startphase und begleitet sie in den nächsten Jahren durch Coaching, Workshops, Businessplan-Wettbewerbe sowie Kontakte zu Finanzierungspartnern.
  • Verbesserung der Finanzierungsangebote für Start-ups: Bereitstellung von Beteiligungskapital durch die Bayern Kapital GmbH u.a. im Rahmen der neu aufgelegten Fondsgeneration sowie des Wachstumsfonds Bayern.
  • Unterstützung in kritischen Phasen des Innovationsprozesses durch Programme wie FLÜGGE, BayTOU oder Programme der Technologie- und Innovationsförderung.
  • Förderprogramm Start?Zuschuss!, bei dem Gründer bis zu 1 Jahr lang bis zu 36.000 erhalten können.
  • Gründerland-Webseite als zentrales Informationsportal für Gründer.