Computerspielförderung

Für den Hightech- und Medienstandort Bayern ist die Computer- und Videospielindustrie ein wichtiger Wirtschaftsfaktor mit einem enormen Wachstumspotenzial für qualifizierte Arbeitsplätze im kreativ-technischen Bereich. Unternehmen aller Wertschöpfungsstufen sind in Bayern an­ge­siedelt. Die Branche schätzt die gute Infrastruktur und das hohe Ent­wick­lungs­potential am Gamesstandort Bayern. Dies belegt die aktuelle Studie der Medientage München GmbH PDF (1.1 MB).

Die Bayerische Staatsregierung unterstützt mit Games/Bavaria Gründer­initiativen und Branchentreffen im WERK1 und organisiert qualifizierte Aus- und Fortbildungsangebote sowie gemeinsame Messe­auftritte.

Module der Entwicklungsförderung von Computerspielen

Bayern fördert die Entwicklung von digitalen Spielen mit jährlich circa 460 000 Euro. Damit soll der Anteil von qualitativ hochwertigen, pädagogisch und kulturell wertvollen Computerspielen gesteigert werden. Daneben wird die Leistungsfähigkeit der bayerischen Entwicklungs- und Produktions­wirtschaft gestärkt, eine vielfältige Kulturlandschaft gewährleistet und neue Entwicklungen unterstützt.

Die Förderung beruht auf den drei Säulen:

  • Stoffkonzeptentwicklung
  • Prototypenentwicklung
  • Produktion

Hier finden Sie mehr Informationen über die seit 2009 geförderten Projekte, die Zusammensetzung des Vergabeausschusses Games, die Richtlinien für die Fördertätigkeit der Bayerischen Staatsregierung und die Antrags­formulare.