Regionale Wirtschaft

Die Regionalpolitik hat die Aufgabe, strukturschwache Regionen nach­haltig zu unterstützen. Durch den Ausgleich ihrer Standortnachteile soll diesen Gebieten der Anschluss an die allgemeine Wirtschafts­entwicklung ermöglicht werden. Gleichzeitig stärkt eine gezielte Regional­förderung das gesamtwirtschaftliche Wachstum und erleichtert den notwendigen Struk­tur­wan­del. Schließlich verfolgt die Regional­förder­politik das grund­gesetz­lich verankerte Ziel, gleichwertige Lebens­verhältnisse in Deutschland herzustellen. Die Bayerische Regional­förderung umfasst Zu­wen­dung­en für Investitionen gewerblicher Unternehmen aus den Bereichen Handwerk, Industrie, Beherbergung und Gastronomie sowie Dienstleistung.

Regionalförderung

Das Bayerische Wirtschaftsministerium hat 2018 über 182 Millionen Euro für die Regionalförderung bereitgestellt, 11 Millionen Euro davon stammen aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. Damit wurden Gesamtinvestitionen von fast 1,4 Milliarden Euro in 669 Projekten angestoßen. Bayernweit sind knapp 2.500 neue Arbeitsplätze entstanden und 19.400 bestehende Arbeitsplätze konnten gesichert werden. Über 80 Prozent der Regionalfördermittel gehen in den ländlichen Raum, der wirtschaftlich kontinuierlich aufholt.

Neben der Regionalförderung setzt das Bayerische Wirtschaftsministerium auch mit anderen Förderinstrumenten effektive Impulse für den ländlichen Raum, zum Beispiel mit dem Mittelstandskreditprogramm. Die Ansied­lungs­­agentur des Freistaats Bayern Invest in Bavaria trägt mit ihren Pro­jekten ebenfalls zur wirtschaftlichen Entwicklung und zur Schaffung von Arbeitsplätzen im ländlichen Raum bei.

Ansprechpartner

Ansprechpartner für die Fördermaßnahmen sind die Wirtschafts­abteilungen (Sachgebiete 20) der örtlich zuständigen Bezirksregierungen. Die Mitarbeiter der Bezirksregierungen stehen gerne für ein persönliches Beratungsgespräch zur Verfügung. Sie helfen bei der Antragserstellung und wickeln das gesamte Förderverfahren ab: Angefangen von der Antragsprüfung und dem Bewilligungsverfahren bis hin zur Mittel­auszahlung und der abschließenden Verwendungsnachweisprüfung.

Oberfranken Unterfranken Mittelfranken Oberpfalz Niederbayern Oberbayerb Schwaben

Links zu den Wirtschaftsabteilungen der Bezirksregierungen