Neue Zielgruppen erschliessen

Immer mehr Betriebe, Orte und Destinationen stellen sich zunehmend auf die Bedürfnisse von älteren, aktivitäts- oder mobilitätseingeschränkten Gästen ein. Es geht bei Barrierefreiheit nicht um ein Problem, sondern um Chancen, die sich mit der Ausrichtung auf noch mehr Komfort für Gäste und Anbieter bieten.

Dabei gewinnen alle: Jeder Reisende, aber auch die Einheimischen profitieren von dem gestiegenen Komfort, und die Anbieter erlangen einen Wettbewerbsvorteil. Ziel ist es daher, möglichst viele verlässliche, barrierefreie Angebote entlang der touristischen Servicekette anbieten zu können und diese Angebote auch entsprechend transparent zu machen.

Daher unterstützt das Bayerische Wirtschaftsministerium die bayerischen Urlaubsorte und Gastgeber beim barrierefreien und familienorientierten Qualitätstourismus, zum Beispiel:

  • bei der Erarbeitung von barrierefreien Angeboten und deren Zertifizierung:
    Die vom Bayerischen Wirtschaftsministerium geförderte Bayern Tourismus Marketing GmbH (by.TM) berät und unterstützt Gastgeber und Tourismusanbieter bei der Zertifizierung für das Qualitätslabel „Reisen für Alle“. Unter der bundesweit gültigen Kennzeichnung „Reisen für Alle“  erhalten Gäste die notwendigen detaillierten und geprüften Informationen zur Barrierefreiheit von Angeboten. Wichtige Informationen zur Teilnahme am Zertifikat „Reisen für Alle“, Zahlen und Fakten zum Marktsegment sowie weiterführende Links finden Sie auf der B2B-Seite der by.TM.

  • bei der Vermarktung ihrer barrierefreien Angebote:
    Die by.TM präsentiert als Lizenznehmerin des Kennzeichnungssystems in Bayern alle „Reisen für Alle“ – Angebote auf der Seite Urlaub für Alle und bietet weitere Vermarktungsmöglichkeiten.

  • bei der Vernetzung:
    Bereits 20 Destinationen entwickeln entlang der touristischen Servicekette barrierefreie Angebote und bieten so ein ganzheitliches barrierefreies Urlaubsangebot.

Auf dem zentralen Internetportal „Bayern barrierefrei“ finden Sie weitere Service­angebote für alle Lebensbereiche sowie eine aktuelle Bro­­schüre (PDF auf externem Server) mit grundlegenden Informationen zum Thema. Die Beratungsstellen Barrierefreiheit der Architektenkammer bieten kostenfreie Erstberatungen bei allen Fragen rund um die Barrierefreiheit an.