Bayerischer Printmedienpreis

Die Bayerische Staatsregierung verleiht seit dem Jahr 2000 den Bayerischen Printmedienpreis. Er prämiert herausragende verlegerische, gestalterische und technische Leistungen in den Bereichen Zeitung, Zeitschrift und Druck mit einem hochrangigen Staatspreis.

Den Bayerischen Printmedienpreis hat die Staatsregierung in einer Private-Public-Partnership gemeinsam mit dem Verband Bayerischer Zeitungsverleger, dem Verband der Zeitschriftenverlage in Bayern und dem Verband Druck und Medien Bayern geschaffen, um die Bedeutung des Freistaates als wichtigstes Verlags- und Printmedienzentrum in Deutsch­land zu unterstreichen. Der Preis besteht aus einem Preissymbol, der Siegesgöttin Nike, einer Figur aus der Porzellan Manufaktur Nymphenburg, und einem Preisgeld.