Veranstaltung

Bayerischer Filmpreis 2014

Der 36. Bayerische Filmpreis wird am 16. Januar 2015 im Prinz­regenten­theater in München verliehen. Die Gala wird live im Bayerischen Fern­sehen übertragen.

Um die Bedeutung des Kinofilms als Kulturgut herauszustellen, verleiht die Bayerische Staatsregierung seit 1979 auf Vorschlag einer unabhängigen Jury den Bayerischen Filmpreis „Pierrot“ für hervorragende Leistungen im deut­schen Filmschaffen. Er ist mit Preisgeldern von insgesamt bis zu 310.000 Euro dotiert.  Damit gehört der Bayerische Filmpreis zu den höchstdotierten und begehrtesten Aus­zeich­nungen seiner Art in Deutschland. Preissymbol ist die Porzellanfigur Pierrot aus der comedia dell'arte von Franz-Anton Bustelli.

Weitere Informationen zum Bayerischen Filmpreis erhalten Sie hier.

16. Januar 2015, Prinzregententheater, München

Darüber hinaus wurden folgende Preise vergeben:

  • Produzentenpreis: Oliver Schündler und Boris Ausserer von Lucky Bird Pictures GmbH für die Produktion des Films „Elser – Er hätte die Welt verändert“
  • Regiepreis: Baran bo Odar für seinen Film „Who Am I – Kein System ist sicher“
  • Beste Darstellerin: Katharina Marie Schubert für ihre Rolle in „Ein Geschenk der Götter“
  • Bester Darsteller: Alexander Fehling für seine Rolle in „Im Labyrinth des Schweigens“
  • Drehbuchpreis: Sarah Nemitz, Lutz Hübner und Oliver Ziegenbalg  für den Film „Frau Müller muss weg“
  • Preis für Bildgestaltung: Christian Stangassinger für den Film „Wir waren Könige“
  • Dokumentarfilmpreis: Nadav Schirman (Regie und Drehbuch) für seinen Film „The Green Prince“
  • Beste Nachwuchsdarstellerin: Jasna Fritzi Bauer für ihre Rolle in dem Film „About a Girl“
  • Bester Nachwuchsdarsteller: Louis Hofmann für seine Rolle in dem Film „Freistatt“
  • Nachwuchsregiepreis: Tomasz Emil Rudzik für seinen Film „Agnieszka“
  • Bester Kinderfilm: Neele Leana Vollmar (Regie) für „Rico, Oskar und die Tieferschatten“
  • Bester Animationsfilm: Patrick Elmendorff und Thorsten Wegener von Studio 100 Media GmbH für den Film „Die Biene Maja – Der Kinofilm“