Veranstaltung

Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer beim Start des Bavaria Israel Partnership Accelerator

Am 8. September 2015 nimmt Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer an der Eröffnungsveranstaltung zum Start des Bavaria Israel Partnership Accelerator (BIPA) im WERK 1 in München teil.

Der BIPA unterstützt Innovationsvorhaben im Bereich der Digitalisierung und soll dazu beitragen, nachhaltige Wirtschaftsbeziehungen zwischen Bayern und Israel aufzubauen. Teams aus Entrepreneuren beider Länder entwickeln maßgeschneiderte Lösungen für die Fragestellungen von Unternehmen. Das Programm ist offen für Firmen aus Israel und Bayern, die innovative Ideen suchen. Dafür nehmen gründungsinteressierte Studierende und „Young Professionals“ an einem 4-monatigen Programm teil, das aus einem Workshop, einer Virtual Acceleration Phase und einer finalen Ergebnis-Präsentation besteht. Die Bewerbungsphase für die erste Edition, die im September 2015 beginnt, startet jetzt.
Ziel der vom Bayerischen Wirtschaftsministerium geförderten Initiative ist es, die Partnerschaft der beiden Länder weiter zu vertiefen. Dabei sollen beide Seiten von den ausgewiesenen Stärken der Partnerländer profitieren.

Bei der Eröffnung stellen Prof. Guy Katz und Morten Edzards BIPA vor. Bayerns Wirtschafts- und Medienstaatssekretär Franz Josef Pschierer und der israelische Generalkonsul Dr. Dan Shaham stellen sich anschließend Fragen zum Projekt. Es folgt eine moderierte Runde mit Wirtschaftsstaatssekretär Pschierer, Generalkonsul Dr. Dan Shaham und Vertretern der beteiligten Institutionen, bevor erste Teams ihre Projekte vorstellen.

8. September, WERK1, München