EU-Strukturförderung

Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in Bayern unterstützt in Bayern in der Förderperiode 2014 – 2020 die Programme „Investitionen in Wachstum und Beschäftigung“ (IWB) und „Europäische territoriale Zusammenarbeit“ (INTERREG V).

Im Programm IWB stehen dabei EU-Mittel in Höhe von rund 495 Millionen Euro für Investitionen in Bayern zur Verfügung. Diese Mittel werden für die Stärkung der Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft und die Unterstützung zukunftsfähiger regionaler Wirtschaftsräume eingesetzt. Sie gewährleisten aber auch die Schaffung gleichwertiger Lebens- und Arbeitsbedingungen und Chancengerechtigkeit in allen bayerischen Regionen und geben den Menschen vergleichbare Startchancen und Entwicklungsmöglichkeiten. Dies gilt insbesondere in Hinblick auf die Herausforderungen durch den demografischen Wandel.

Für grenzübergreifende Projekte im Rahmen von INTERREG werden insgesamt 197 Millionen Euro aus Europa speziell in den bayerischen Grenzräumen wirksam. In der neuen Förderperiode steht dem größten Programm (Bayern-Tschechien) aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung ein Gesamtbudget von 103 Millionen Euro zur Verfügung. Die Programme Österreich-Bayern und Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein erhalten 54,5 Millionen Euro beziehungsweise 39,5 Millionen Euro an EFRE-Unterstützung.

Das Programm „Investitionen in Wachstum und Beschäftigung“ des EFRE in Bayern

Deckblatt - EFRE-Bürgerinfo 2018/19

 | Wirtschaft & Standort

EFRE-Bürgerinfo 2018/19

Diese Broschüre gibt Ihnen einen Überblick über den Einsatz der EFRE-Fördermittel in Bayern. Neben einer kurzen Einführung finden Sie Informationen zum Umsetzungsstand 31.12.2017 sowie konkrete Projekte, die mit EFRE-Mitteln realisiert werden.

Europäische Territoriale Zusammenarbeit 2014-2020 Interreg V im Freistaat Bayern

Publikation - Standardcover

Europäische Territoriale Zusammenarbeit 2014 - 2020

Kommunen, Unternehmen, Behörden, Universitäten, Verbände und zahlreiche andere Institutionen aus Bayern können in der fünften EU-Förderperiode von 2014 – 2020 mit Partnern in ganz Europa über Grenzen hinweg zusammenarbeiten.

Stand: August 2014