Pressetermin

12.11.2021 | Preisverleihung

Terminhinweis: Mittwoch, den 17. November, um 18 Uhr 30

Einladung Presse: Vergabe des Exportpreises 2021

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, 

 

das bayerische Wirtschaftsministerium zeichnet in diesem Jahr wieder kleine Unternehmen (bis zu 100 Mitarbeitern) aus, die im internationalen Geschäft erfolgreich die Herausforderungen der Corona-Zeit gemeistert haben. Wir laden Sie recht herzlich zur Verleihung des Exportpreises „Special Edition: Erfolgreich in schwierigen Zeiten“ ein.  Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert verleiht den Bayerischen Exportpreis 2021 im Rahmen einer hybriden Veranstaltung am

Mittwoch, 17. November 2021

um 18.30 Uhr

in der Handwerkskammer für München und Oberbayern,

Max-Joseph-Straße 4, 80333 München.

 

Die Gewinner sind die Besten in den folgenden drei Kategorien: „Erfolgreiche Auftragsabwicklung“, „Gelungene Markterschließung und Kundengewinnung“ und „Beachtliche Innovation in Corona-Zeiten“. Sie alle verbindet, dass sie mit ihren Ideen erfolgreich Auslandsmärkte erschlossen haben.

 

Weitere Teilnehmer sind unter anderem:

  • Prof. Dr. Klaus Josef Lutz (Präsident des Bayer. Industrie- und Handelskammertages)
  • Franz Xaver Peteranderl (Präsident des Bayer. Handwerkstages)

Der „Exportpreis Bayern“ wird zum vierzehnten Mal vergeben. Seit 2007 verleiht das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, der Bayerische Industrie- und Handelskammertag, die Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern in Zusammenarbeit mit Bayern International diese renommierte Auszeichnung.

Die Veranstaltung findet hybrid statt. Den Live-Stream finden Sie auf der Homepage: Exportpreis Bayern - Exportpreis Bayern (exportpreis-bayern.de)

 

Bei dieser Veranstaltung gelten 2G-Zugangsregeln. Die geltenden Schutz- und Hygienevorschriften sehen wie folgt aus:

  1. Aufgrund des Mindestabstandes der Sitzplätze, ist die Anzahl der Plätze limitiert. Angesichts der Personenobergrenze ist zur Teilnahme vor Ort eine vorherige Anmeldung bis Montag, 15. November, 18 Uhr notwendig – entweder telefonisch unter 089 2162-2291 oder per E-Mail an pressestelle[at]@stmwi.bayern[dot].de.
  2. Teilnehmende Journalistinnen und Journalisten müssen vollständig geimpft oder genesen sein.
  3. Bei dem Termin ist der Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.
  4. Das Tragen einer FFP2-Maske während des gesamten Termins ist zwingend erforderlich.

Herzliche Grüße

Patrik Hof

Stv. Pressesprecher


Pressemitteilung-Nr. 417/21