Pressetermin

29.04.2021 | Tourismus

Staatsminister Aiwanger eröffnet Kompetenzstelle für Digitalisierung im Tourismus in Waldkirchen

Terminerinnerung zur Hybrid-Pressekonferenz: Eröffnung der Kompetenzstelle für Digitalisierung im Tourismus

MÜNCHEN/WALDKIRCHEN  Bayerns Wirtschafts- und Tourismusminister Hubert Aiwanger eröffnet die Kompetenzstelle Digitalisierung der BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH in Waldkirchen. Die Kompetenzstelle ist die erste Außenstelle der touristischen Dachorganisation Bayerns und hat die Aufgabe, digitale Konzepte zu erarbeiten und umzusetzen, die den Tourismus in Bayern stärken. Eines der wichtigsten Projekte wird die Umsetzung und Betreuung der Bayern Cloud Tourismus sein. Zu den weiteren Referenten zählen Barbara Radomski,  Geschäftsführerin der BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH, zu der die Kompetenzstelle für Digitalisierung gehört, sowie Heinz Pollak, 1. Bürgermeister von Waldkirchen. 

 

Pressekonferenz zur Eröffnung der Kompetenzstelle für Digitalisierung im Tourismus

am Montag, 3. Mai 2021, 14 Uhr,

 im Bürgerhaus Waldkirchen

Ringmauerstraße 14, 94065 Waldkirchen 

 

und im Livestream unter presse-virtuell.bayern.by.

 

Aufgrund des Coronavirus gelten bei der Pressekonferenz besondere Schutz- und Hygienevorschriften.

 

  1. Teilnahme vor Ort ist nur für Journalisten möglich.
  2. Eine vorherige Anmeldung ist notwendig: entweder telefonisch unter 089/2162-2290 oder per E-Mail an pressestelle@stmwi.bayern.de.
  3. Anmeldeschluss ist Freitag, 30. April 2021, 12:00 Uhr. Aufgrund der besonderen Schutz- und Hygienevorschriften ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Bitte melden Sie sich deshalb rechtzeitig an. 
  4. Bei dem Termin ist der Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.
  5. Das Tragen einer FFP2-Maske ist für den Zutritt zur Pressekonferenz zwingend erforderlich.

 

Auch bei der virtuellen Teilnahme haben Sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Die Aufzeichnung von O-Tönen ist nach Ende der Pressekonferenz vor Ort möglich.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

 

Ansprechpartnerin:

Tanja Gabler

Stv. Pressesprecherin


Pressemitteilung-Nr. 158/21