Pressetermin

04.02.2021 | Tourismus

Staatsminister Hubert Aiwanger gibt Jahrespressekonferenz Tourismus

Pressekonferenz: Tourismusbilanz 2020

MÜNCHEN  Bayerns Wirtschafts- und Tourismusminister Hubert Aiwanger berichtet über die Entwicklung des bayerischen Tourismus im Jahr 2020 sowie über Perspektiven für 2021. Weitere Referenten sind die Präsidentin des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Bayern Angela Inselkammer, der Vorsitzende des Bayerischen Heilbäderverbandes Alois Brundobler, die Geschäftsführerin der BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH Barbara Radomski sowie der Tourismusforscher Prof. Dr. Jürgen Schmude von der Ludwig-Maximilians-Universität München.

 

 Jahrespressekonferenz Tourismus

am Mittwoch, 10. Februar 2021, 10:30 Uhr,
im Bayerischen Wirtschaftsministerium,
Ludwig-Erhard-Festsaal,
Prinzregentenstraße 28, 80538 München

 

 

Aufgrund des Coronavirus gelten bei der Pressekonferenz besondere Schutz- und Hygienevorschriften.

 

  1. Teilnahme vor Ort ist nur für Journalistinnen und Journalisten möglich, insbesondere für Kamerateams.
  2. Eine vorherige Anmeldung ist notwendig: entweder telefonisch unter 089/2162-2290 oder per E-Mail an pressestelle@stmwi.bayern.de.
  3. Anmeldeschluss ist Dienstag, 9. Februar 2021, 12:00 Uhr. Aufgrund der besonderen Schutz- und Hygienevorschriften ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Bitte melden Sie sich deshalb rechtzeitig an. 
  4. Bei dem Termin ist der Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.
  5. Das Tragen einer FFP2-Maske ist für den Zutritt zur Pressekonferenz zwingend erforderlich.

 

Die Pressekonferenz wird auch als Livestream auf der Website des Wirtschaftsministeriums (www.stmwi.bayern.de) sowie auf den Social-Media-Kanälen Facebook (www.facebook.com/wirtschaft.bayern) und Twitter (www.twitter.com/BayStMWi) übertragen.

 

Journalistinnen und Journalisten können ihre Fragen während der Pressekonferenz per Mail an den stellv. Pressesprecher Thomas Assenbrunner (thomas.assenbrunner@stmwi.bayern.de) einreichen.

 

Die Aufzeichnung von O-Tönen ist nach Ende der Pressekonferenz vor Ort möglich.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

 

Ansprechpartnerin:

Tanja Gabler

Stv. Pressesprecherin


Pressemitteilung-Nr. 39/21