Pressemitteilung

26.03.2019 | Energiepolitik

Energiegipfel Bayern - Sitzungen der Arbeitsgruppen haben begonnen

Aiwanger: "Energiewende ist eine Gemeinschaftsaufgabe - wir packen es an!"

MÜNCHEN   Am 25. März 2019 nahm die erste Arbeitsgruppe (AG) des Energiegipfels Bayern „Erneuerbare Energien-Ausbau in Bayern“ ihre Arbeit auf. „Energiewende ist eine Gemeinschaftsaufgabe. Wir müssen den Ausbau der Erneuerbaren Energien deutlich voranbringen und dafür die Akzeptanz erhöhen. Deshalb holen wir möglichst viele Akteure an einen Tisch, um gezielt Lösungen für eine erfolgreiche Energiewende voranzubringen. Wichtig ist mir ein transparenter Prozess. Daher stellen wir alle Protokolle der Sitzungen schnellstmöglich online. Interessierte finden so bereits heute das Protokoll der erst gestern stattgefundenen Sitzung. Wir wollen die gesamte Öffentlichkeit in den Prozess einbinden, an dem aus organisatorischen Gründen nur ein begrenzter Personenkreis direkt teilnehmen kann“, so Bayerns Wirtschafts- und Energieminister Hubert Aiwanger.

Die Sitzungen der weiteren Arbeitsgruppen (AG 2: Energieeffizienz und Energieeinsparung; AG 3: Nachfrage- und Angebotsflexibilitäten – insbesondere Speicher; AG 4: Stromnetzarchitektur, Versorgungssicherheit, Digitalisierung) starten heute und in den nächsten Wochen. Die Protokolle der Sitzungen werden jeweils am darauffolgenden Tag auf der Internetseite des Energiegipfels Bayern veröffentlicht (www.energie-innovativ.de/energiegipfel-bayern/arbeitsgruppen/). Insgesamt werden bis Ende Juni 2019 mehrere Sitzungen der Arbeitsgruppen stattfinden.

 

 

Dr. Aneta Ufert, stellv. Pressesprecherin

Tel.: 089 2162-2689

aneta.ufert@stmwi.bayern.de

 


Pressemitteilung-Nr. 80/19