Pressemeldung

06.10.2020 | Forschungspolitik

Nobelpreis für Direktor des Max-Planck-Instituts für extraterrestrische Physik in Garching

Aiwanger: "Nobelpreis an Prof. Genzel ist verdiente Krönung für jahrzehntelange Wissenschaftskarriere"

MÜNCHEN   Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger zum Physik-Nobelpreis an Prof. Dr. Reinhard Genzel: "Ich freue mich sehr, Prof. Dr. Reinhard Genzel, Direktor des Max-Planck-Instituts für extraterrestrische Physik in Garching, zum Nobelpreis für Physik gratulieren zu dürfen. Dieser Preis ist die verdiente Krönung einer jahrezehntelangen Karriere im Zeichen der Wissenschaft. In Bayern gehen Spitzenforschung und Wirtschaft Hand in Hand. Es spricht also für den Freistaat, dass hier so herausragende Persönlichkeiten und Nobelpreisträger wie Prof. Genzel tätig sind. Die Max-Planck-Institute stehen für herausragende wissenschaftliche Arbeit, deshalb beteiligt sich die Bayerische Staatsregierung ganz bewusst an ihrer finanziellen Unterstützung." Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger ist Mitglied im Senat der Max-Planck-Gesellschaft.

 

Ansprechpartner:

Aaron Gottardi, stv. Pressesprecher


Pressemitteilung-Nr. 310/20