Pressemeldung

11.09.2020 | Einzelhandel

Kaufhof-Filiale am Münchner Stachus gerettet

Aiwanger: "Eine gute Nachricht für München und die Beschäftigten"

MÜNCHEN  Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hat das Konzept zur Weiterführung der Kaufhof-Filiale am Münchner Stachus begrüßt. Zuvor hatten sich der Vermieter und die Galeria Karstadt-Kaufhof (GKK) auf Konditionen geeinigt, die es möglich machen, das Kaufhaus zunächst bis September 2022 weiterzuführen.

 

Aiwanger: "Das ist eine gute Nachricht für München und die Kaufhof-Beschäftigten. Jetzt gilt es, nachhaltige Perspektiven für die Zeit nach dem September 2022 zu entwickeln." Der Wirtschaftsminister war von Beginn an in die nun erfolgreich abgeschlossenen Verhandlungen eingebunden. Zuvor war es unter seiner Vermittlung gelungen, auch die Nürnberger Karstadt-Flilialen Lorenzkirche und Langwasser zu retten.

 

Jürgen Marks

Leiter Pressereferat


Pressemitteilung-Nr. 264/20