Pressemeldung

01.09.2020 | Erneuerbare Energien

Erster Entwurf der EEG-Novelle

Aiwanger: "EEG-Novelle kann ein großer Wurf werden"

MÜNCHEN  Der bayerische Wirtschafts- und Energieminister Hubert Aiwanger sieht den ersten Entwurf der EEG-Novelle positiv. Viele seiner Forderungen aus den letzten Monaten und Jahren finden sich in dem aktuellen Vorschlag wieder.

 

Hubert Aiwanger: „Befreiung der Erzeugung von grünem Wasserstoff von der EEG-Umlage, Beteiligung der Standortkommunen von Windrädern an der Einspeisevergütung, Perspektiven für Biogas und generell alte EEG-Anlagen nach 20 Jahren, praktikables Mieterstrommodell - viele Wünsche von Befürwortern der Energiewende wurden aufgegriffen. Die EEG-Novelle kann ein großer Wurf werden, wenn jetzt nicht im Kleingedruckten wieder alles zerschossen wird. Ich hoffe, dass die Chance jetzt wirklich genutzt wird - die Zeichen stehen gut.“

 

Jürgen Marks

Leiter Pressereferat

 


Pressemitteilung-Nr. 251/20