Pressemeldung

28.08.2020 | Coronakrise

Sinkende Zahl der Ausbildungsverträge in Bayern

Aiwanger: Ausbildungsbereitschaft der Unternehmen sichert Zukunft

MÜNCHEN. Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger dankt den Betrieben für die trotz Coronaproblemen hohe Ausbildungsbereitschaft: „Die Unternehmen sichern damit die Zukunft vieler junger Menschen in wirtschaftlich schwierigen Zeiten. Jeder Ausbildungswillige hat ein attraktives Angebot an noch offenen Ausbildungsplätzen, trotz Coronaproblemen. Ich appelliere, dieses Angebot anzunehmen. Es gab für Berufseinsteiger schon schwierigere Zeiten auf dem Ausbildungsmarkt. Jetzt gilt es, diese Ausbildungsbereitschaft zu unterstützen und damit auch die beruflichen Chancen zu ergreifen.“

 

Die bayerischen Industrie- und Handelskammern hatten zuvor darüber informiert, dass Anfang September 40.731 Jugendliche in Bayern eine Berufsausbildung in Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistungen antreten. Die Zahl  der Vertragsabschlüsse sank im Vergleich zum Vorjahr um 15 Prozent. Es stehen noch zahlreiche freie Ausbildungsplätze zur Verfügung.

 

Jürgen Marks

Leiter Pressereferat 


Pressemitteilung-Nr. 246/20