Pressemeldung

27.08.2020 | Coronakrise

Auftragsbücher der bayerischen Bauunternehmen gut gefüllt

Aiwanger: "Baugewerbe erweist sich als Stabilitätsanker"

MÜNCHEN  Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger sieht in dem stabilen Auftragsbestand des Baugewerbes ein positives Zeichen für die Überwindung der wirtschaftlichen Krise. Aiwanger: „Das Baugewerbe erweist sich einmal mehr als Stabilitätsanker. Die Tatsache, dass ein Viertel der Aufträge aus Industrie und Gewerbe kommen, ist ein Indiz dafür, dass es auch in anderen Wirtschaftszweigen positive Ansätze gibt. Jetzt ist auch die öffentliche Hand gefragt, weitere Konjunkturimpulse im Baubereich zu liefern. Hier gehen die Aufträge derzeit zurück. Es ist wichtig, jetzt zu investieren, damit im so wichtigen Baugewerbe keine Krisenstimmung entsteht.“ 

 

Jürgen Marks

Leiter Pressereferat


Pressemitteilung-Nr. 244/20