Pressemeldung

25.06.2020 | Lufthansa-Rettung

Bayerns Wirtschaftsminister begrüßt Zustimmung der Lufthansa-Aktionäre

Aiwanger: "Starke Lufthansa ist auch im Interesse Bayerns"

 

MÜNCHEN   Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger begrüßt die Zustimmung der Lufhansa-Aktionäre zum Einstieg der Bundesrepublik bei der Fluggesellschaft. Hubert Aiwanger: "Die staatliche Beteiligung schafft für das Unternehmen und die Kunden Rechtssicherheit und gibt zusammen mit dem Rettungspaket eine Zukunftsperspektive. Eine starke Lufthansa ist auch im Interesse des Wirtschaftsstandorts Bayern: Eine Lufthansa-Pleite hätte neben Arbeitsplatzverlust massivste Verwerfungen für die bayerischen Flughäfen gebracht und weltweite, qualitativ hochwertige Flugverbindungen für die Zeit nach Corona gefährdet. Die Rettung ist zwar teuer, aber vernünftig."

 

Ansprechpartner

Aaron Gottardi, stv. Pressesprecher

aaron.gottardi@stmwi.bayern.de

089 / 2162-2362

Pressemitteilung-Nr. 161/20