Pressemeldung

04.10.2019 | Angebot für Lichttechnik-Konzern

AMS scheitert zunächst mit geplanter Osram-Übernahme

Aiwanger: "Wichtig ist der Erhalt der bayerischen Standorte"

MÜNCHEN  Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger kommentiert das zunächst gescheiterte AMS-Übernahmeangebot für den Osram-Konzern

 

Aiwanger: "Nun wird es entscheidend darauf ankommen, wie dieses Traditionsunternehmen fortgeführt wird. Daran hat die bayerische Politik ein großes Interesse. Von zentraler Bedeutung wird ein nachhaltiges Konzept für den Fortbestand sein. Wichtig sind langfristige Beschäftigungsperspektiven für die Mitarbeiter der Osram Licht AG, der Erhalt der bayerischen Standorte sowie die Beibehaltung bzw. Weiterentwicklung der Marke Osram am Hauptsitz in München.

 

Jürgen Marks

Leiter Pressereferat

Mail: juergen.marks@stmwi.bayern.de


Pressemitteilung-Nr. 308/19