Pressemeldung

15.05.2019 | Technologiepolitik / Luft- und Raumfahrt

Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Weigert gratuliert zum 10-jährigen Jubiläum des DLR-Zentrums für Leichtbauproduktionstechnologie

Weigert: "Spitzenposition bei der Herstellung carbonfaserverstärkter Kunststoffe am Standort Augsburg"

MÜNCHEN / AUGSBURG    Das Augsburger Zentrum für Leichtbauproduktionstechnologie des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) feiert 10-jähriges Bestehen. Bayerns Wirtschaftsstaatsekretär Roland Weigert gratuliert: „Das Zentrum für Leichtbauproduktionstechnologie hat sich als feste Größe in Wissenschaft und Wirtschaft etabliert. In Sachen carbonfaserverstärkte Kunststoffe nimmt es eine Spitzenposition in Bayern und Deutschland ein. Augsburg ist mit dem Innovationspark ein wohl gewählter Standort. Von der engen Vernetzung von Forschung, Industrie und Lehre profitieren alle Seiten.“

 

Das Zentrum für Leichtbauproduktionstechnologie ist eine nationale Einrichtung mit den beiden Standorten Augsburg und Stade. In Augsburg ist es gelungen, Großbauteile aus faserverstärkten Kunststoffen im Maßstab eins zu eins roboterbasiert und automatisiert herzustellen. Weigert weiter: „Die Bayerische Staatsregierung hat das Potenzial des Zentrums schnell erkannt und den Aufbau des Zentrums mit rund 26 Millionen Euro unterstützt. Diese Fördersumme war bestens angelegt.“

 

Erst Anfang der Woche hatte die Bayerische Staatsregierung verkündet, gemeinsam mit der Wirtschaft ein Förderprogramm mit rund 40 Millionen Euro bereitzustellen. Damit wolle man vor allem das Potenzial von Leichtbaumaterialien wie Carbon unter anderem für die Luftfahrt heben.

 

Dr. Aneta Ufert, stellv. Pressesprecherin
Tel.: 089 2162-2689
aneta.ufert@stmwi.bayern.de


Pressemitteilung-Nr. 137/19