Medienpreise

Um die Arbeit und Leistung von Kreativen und Medienschaffenden anzuerkennen und den Medienstandort Bayern zu fördern, verleiht die Bayerische Staatsregierung eine Reihe von Medienpreisen:

Bayerischer Buchpreis

Der Bayerische Buchpreis prämiert die besten deutsch­sprachigen Neuerscheinungen des Jahres. Ausgezeichnet wird aus einer Auswahl der besten deutschsprachigen Neuerscheinungen des Jahres je ein Buch in den Kategorien Belletristik und Sachbuch. Vorgänger des Bayerischen Buchpreises ist der Buchpreis Corine.

Bayerischer Fernsehpreis

Mit dem Bayerischen Fernsehpreis „Der Blaue Panther” würdigt die Bayerische Staatsregierung seit 1989 herausragende Leistungen im deutschen Fernsehen. Eine unabhängige Jury wählt die Preisträger aus. Preissymbol ist der "Blaue Panther" aus Porzellan.

Bayerischer Filmpreis "Pierrot"

Seit 1979 verleiht die Bayerische Staatsregierung den Bayerischen Filmpreis "Pierrot" für hervorragende Leistungen im deutschen Filmschaffen. Damit wird die Bedeutung des Kinofilms als Kulturgut gewürdigt. Als Preissymbol dient die Porzellanfigur Pierrot aus der comedia dell'arte von Franz-Anton Bustelli.

Bayerischer Printmedienpreis

Mit dem Bayerischen Printmedienpreis würdigt die Bayerische Staatsregierung seit dem Jahr 2000 herausragende verlegerische, gestalterische und technische Leistungen in den Bereichen Zeitung, Zeitschrift und Druck. Preissymbol ist die Siegesgöttin Nike.

Bayerischer Staatspreis für Nachwuchsdesigner

Der Bayerische Staatspreis für Nachwuchsdesigner betont die zentrale Bedeutung von ausgezeichnetem Design, guter handwerklicher Gestaltung und qualifizierter Ausbildung für die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft. Der Preis wird seit 1987 vom Bayerischen Wirtschaftsministerium verliehen und im zweijährigen Rhythmus ausgeschrieben.