Außenwirtschaftszentrum Bayern

Externer Link: AWZ

Das Außenwirtschaftszentrum Bayern (AWZ) mit Sitz in Nürnberg wurde 2001 mit dem Ziel gegründet, kleine und mittelständische Unternehmen bei der Erschließung neuer Auslandsmärkte zu unterstützen. Das AWZ ist eine Gemeinschaftsinitiative der Industrie- und Handelskammern (IHKs) und der Handwerkskammern in Bayern. Trägerin des AWZ ist die BIHK Service GmbH.

Aufgaben:
Ziel des AWZ ist es, bayerischen Firmen bei der Erschließung neuer Märkte zu helfen, und zwar durch:

  • Veranstaltungen in Bayern wie Zollforum, Ost-West-Forum oder Asien-Pazifik-Forum Bayern
  • Unterstützung bei der Erschließung neuer Märkte durch  das Förderprogramm Go International
  • Online-Informationen zum Auslandsgeschäft

Außenwirtschaftsportal Bayern

externer Link: Außenwirtschaftsportal

Das AWZ steht hinter dem Kooperations­projekt Außenwirtschaftsportal Bayern, der Online-Plattform zum Thema Export mit Informationen über Auslandsmärkte, Fördermittel, Geschäftsabwicklung, Zoll und Termine.

Export Bavaria 3.0 - Go International

externer Link: Go International

Zu den Projekten des AWZ zählt auch die Abwicklung des Förderprojekts Export Bavaria 3.0 - Go International: Bis zu 40.000 Euro Förderung für klein- und mittelständische Unternehmen (KMU) bietet Go International für die Erschließung neuer Zielmärkte im Ausland. Förderberechtigt sind KMU mit weniger als 250 Beschäftigten und Sitz in Bayern. Gefördert wird die Markterschließung von maximal zwei Ländern.

Förderfähige Maßnahmen können Messebeteiligungen, Internetauftritte, Produktzertifizierungen, Mitarbeiterschulungen, Dolmetscher, Inserate oder neue Prospekte für den Auslandsmarkt sein. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Ihre Handwerkskammer oder Bayern Handwerk International.