Bayerischer Buchpreis

Der Bayerische Buchpreis wurde als Nachfolger des Buchpreises „Corine“ im Jahr 2014 zum ersten Mal vergeben. Mit dem Bayerischen Buchpreis, initiiert vom Landesverband Bayern des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und unter­stützt vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, bekommt der Medienstandort Bayern einen zukunftsorientierten Medienpreis mit einer Strahlkraft weit über die Landesgrenzen hinaus.

Eine hochkarätige Jury prämiert aus einer Auswahl der besten deutsch­sprachigen Neuerscheinungen des Jahres je ein Buch in den Kategorien Belletristik und Sachbuch. Zusätzlich wird der „Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten“ für ein schriftstellerisches Lebenswerk vergeben. Hier erhalten Sie weitere Informationen.

Auf der Facebook-Seite des BR-Magazins Capriccio kann die Verleihung des Bayerischen Buchpreises 2017 angesehen werden.