Energieeffizienz und Energieeinsparung

Die sparsame und effiziente Nutzung von Energie ist ein zentraler Baustein der Energiewende. Der Erfolg setzt sich aus vielen einzelnen Beiträgen aus allen Bereichen und Sektoren zusammen: Haushalte, Kommunen und Staat sowie Unternehmen der verarbeitenden Industrie, Gewerbe, Handel und Dienstleistungen. Die Verbesserung der Energieeffizienz ist eine Daueraufgabe.

Das Wachstum der Wirtschaft und insbesondere der industriellen Produktion im Freistaat liegt deutlich über dem Bundesdurchschnitt. Die dynamische Bevölkerungsentwicklung wird sich voraussichtlich auch weiter fortsetzen. Hinzu kommen Megatrends wie die Digitalisierung, die zu einer Vervielfachung der digitalen Anwendungen führt. Diese positiven Entwicklungen spiegelt auch der steigende Stromverbrauch in Bayern wieder. Damit der Verbrauchsanstieg sich in Grenzen hält bzw. minimal ist, ist es umso wichtiger, alle sinnvollen Potenziale von Energieeffizienz und Energiesparen systematisch auszuschöpfen.

Effizienz- und Einsparziele in Bayern

Der fossile Energie- und Wärmebedarf muss ohne Nachteile für Wirtschaft, Wohlstand und Lebensqualität deutlich gesenkt werden. Dies kann bereits mit verfügbaren und intelligenten neuen Techniken im Sinne von „Efficiency First“ gelingen. Der verbleibende Energiebedarf kann zunehmend durch erneuerbare Energien ersetzt werden. Bessere Energieeffizienz und der vermehrte Einsatz von erneuerbaren Energien müssen dabei wirtschaftlich sein und in einem ausgewogenen Verhältnis stehen. Dies dient dazu, die Importabhängigkeiten von Energie zu reduzieren, die Handelsbilanz zu entlasten, mehr heimische Wertschöpfung anzureizen und die Verringerung der Treibhausgasemissionen zum weltweiten Klimaschutz zu unterstützen. Beim Stromverbrauch werden wir unsere Anstrengungen weiter verstärken, um den Anstieg auf ein Minimum zu reduzieren.

Vielfältige Maßnahmen zur Reduzierung des Energiebedarfs und zur Steigerung der Effizienz

Zahlreiche Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz rechnen sich von selbst, daher sind hier Anstöße durch gezielte Informationen hilfreich und häufig ausreichend. Wir werden daher entsprechende Angebote von Maßnahmen zur Energieeinsparung und Energieeffizienz in Bayern weiter steigern und mit den Aktivitäten auf Bundesebene besser verzahnen. Zur konkreten Anwendung innovativer Lösungen für die effiziente Erzeugung, Speicherung und das intelligente Management von Energie werden wir gezielte Investitionsanreize setzen.

Weitere Schwerpunkte sind die bessere Vernetzung der handelnden Akteure, die Förderung der (Elektro-) Mobilität sowie eine weitere Verzahnung der Maßnahmen auf Bundesebene und in Bayern. Mit der Einführung der steuerlichen Förderung der energetischen Gebäude­moder­nisierung im Dezember 2019 hat der Bund auf langjähriges Drängen Bayerns hin endlich ein wirkungsvolles Instrument zur Verbesserung der Energieeffizienz im Gebäudesektor eingeführt. Wir werden die energiespezifische Information und Beratung ausweiten, die Vernetzung weiter verbessern und die Energieeinsparung mit weiteren Maßnahmen der neu gegründeten Bayerischen Landesagentur für Energie und Klimaschutz (LENK) vorantreiben.

Mit der Bayerischen Energieeffizienz-Netzwerk-Initiative (BEEN-i) unterstützen wir gemeinsam mit Verbänden und Kammern unsere Unternehmen, damit sie die Energieeffizienz in der bayerischen Wirtschaft durch die Initiierung von Unternehmensnetzwerken flächendeckend verbessern. Dies stärkt zugleich die Wettbewerbsfähigkeit bayerischer Unternehmen. Mit Investitionsbeihilfen für Unternehmen im Rahmen von Kreditprogrammen sowie einem Sonderprogramm Energieeffizienz und Erneuerbare Energien unterstützen wir darüber hinaus gezielt Investitionen, die zu einer wesentlichen energetischen Verbesserung beitragen. Im Vorfeld einer Investition wird die Untersuchung von Unternehmensstandorten in Bayern (Energiekonzepte) bezuschusst.

Um Kommunen in Bayern in die Lage zu versetzen, Maßnahmen der Energieeinsparung, der Energieeffizienz und des Ausbaus erneuerbarer Energien besser aufeinander abzustimmen, fördern wir die Erstellung von kommunalen Energienutzungsplänen und Energiekonzepten. Während ein Energienutzungsplan ein übergreifendes energetisches Gesamtkonzept schafft, fokussiert ein Energiekonzept auf einzelne kommunale Liegenschaften und Einrichtungen – beides wichtige Bausteine hin zu einer nachhaltigen Energieversorgung und zu mehr Klimaschutz. Planen Kommunen Investitionen in die kommunale Infrastruktur, die der allgemeinen Energieeinsparung und der Umstellung auf erneuerbare Energieträger dienen, unterstützt Bayern die Finanzierung im Rahmen von Kreditprogrammen.