Zentrum Digitalisierung.Bayern

Die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft ist ein Megatrend der nächsten Jahre. Die Bayerische Staatsregierung will die enormen Chancen des digitalen Wandels für den Freistaat nutzen und geht dafür neue Wege: Mit dem Zentrum Digitalisierung.Bayern (ZD.B) ist eine deutschlandweit einzigartige Forschungs- und Kooperationsplattform entstanden, die in allen bayerischen Regionen aktiv ist.

Das Zentrum Digitalisierung.Bayern soll als Leitprojekt von BAYERN DIGITAL die Forschungskompetenzen bei der Digitalisierung weiter stärken, die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft fördern und den gesellschaftlichen Dialog zu Themen der Digitalisierung begleiten. So kann das ZD.B dazu beitragen zusätzliche Wertschöpfungsfelder der Digitalisierung zu erschließen.

Das ZD.B bündelt eine Vielzahl unterschiedlicher Maßnahmen, um den digitalen Wandel erfolgreich zu gestalten. Diese aufeinander aufbauenden Maßnahmen sollen den digitalen Fortschritt in allen Regionen Bayerns unterstützen und voranbringen:

  • Stärkung der Kooperationen Wirtschaft-Wissenschaft
  • Fachdialog plus gesellschaftlicher Dialog

Unter dem Dach des ZD.B wird eine Vielzahl verschiedener Maßnahmen für Wirtschaft und Wissenschaft zusammengefasst. Diese aufeinander aufbauenden Maßnahmen sollen den digitalen Fortschritt in allen Regionen Bayerns stärken:

Stärkung der Kooperationen Wirtschaft-Wissenschaft

Fachdialog plus gesellschaftlicher Dialog

Das Zentrum Digitalisierung.Bayern fördert über den notwendigen Fachdialog hinaus auch den gesellschaftlichen Dialog zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft. Entsprechende Veranstaltungen sollen explizit nicht „nur“ die wissenschaftliche Fach- und wirtschaftliche Anwendergemeinschaft erreichen, als vielmehr auch eine möglichst breite, interessierte Öffentlichkeit.

Nachwuchsförderung

Die im Rahmen des ZD.B eingerichteten Maßnahmen für die Nachwuchsförderung werden seit April 2020 durch das Bayerische Forschungsinstitut für Digitale Transformation (bidt) an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften koordiniert. Die Angebote des bidt richten sich an Studierende, Promovierende und Post-Docs. Auf den Internetseiten des bidt finden Sie aktuelle Informationen zu den eingerichteten Innovationslaboren für Studierende, zu dem bayernweiten Doktorandenprogramm und zu den geförderten Nachwuchsforschungsgruppen.

Der Teilbereich „Kunst und Kultur“ der ehemaligen Themenplattform „Digitalisierung in Bildung, Wissenschaft und Kultur“ wird durch Personalkapazitäten des bidt weitergeführt und am Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst betreut. Für den Teilbereich „Bildung“, für den das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus zuständig ist, wird ebenfalls ein Konzept erarbeitet.

Bayern Innovativ erweitert mit dem Zentrum Digitalisierung.Bayern (ZD.B) sein Angebot

Synergien für die Digitalisierung!

Am 1. April 2020 wurden die wirtschaftsorientierten Themenplattformen des Zentrum Digitalisierung.Bayern (ZD.B) Teil der Bayern Innovativ GmbH. Bayerische Unternehmen profitieren mehrfach: von starken Netzwerken, umfangreichen Fördermittel- und Beratungsangeboten, dem Zugang zu wichtigen Partnerorganisationen und neuen Dienstleistungen rund um Digitalisierungsvorhaben.