Arbeitswelt 4.0

Die Digitalisierung hat weitreichende ökonomische und soziokulturelle Veränderungen der Arbeitswelt zur Folge. Dieser umfassende Transformationsprozess bedarf eines offenen und transparenten gesellschaftlichen Dialogs über die Chancen und Risiken des digitalen Wandels. Dies ist eine Voraussetzung für die Akzeptanz der sich verändernden Anforderungen der Arbeitswelt.

Ziel der Themenplattform Arbeitswelt 4.0 ist es daher, Akteure aus Wissenschaft und Wirtschaft zu vernetzen und einen Transfer zwischen Forschung und Praxis sicherzustellen. Sowohl Unternehmen als auch deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen für die Herausforderungen der digitalen Transformation der Arbeitswelt sensibilisiert und dabei unterstützt werden, den Wandel aktiv mitzugestalten, um die Potenziale der Digitalisierung noch besser zu nutzen.

Folgende Aktivitäten stehen dabei insbesondere im Fokus:

  • Berufliche Bildung und Qualifikation
  • Flexibilisierung der Arbeit und neue Unternehmensstrukturen
  • Führung in der digitalen Arbeitswelt
  • Einsatz von Künstlicher Intelligenz und Robotik sowie Mensch-Maschine-Interaktion
  • Stärkung der Innovationskraft von KMU durch die digitale Transformation.

Die Themenplattform Arbeitswelt 4.0 wird finanziert vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales.