Strategie BAYERN DIGITAL

Die Digitalisierung ist der Schlüssel für Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft der bayerischen Wirtschaft. Die Bayerische Staatsregierung unterstützt bayerische Unternehmen dabei, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen. Ziel ist es, Arbeitsplätze und nachhaltigen Wohlstand für den Freistaat Bayern zu sichern und Bayern zur Leitregion des digitalen Aufbruchs zu machen.

Mit dem Masterplan BAYERN DIGITAL II hat der Ministerrat am 30. Mai 2017 ein weiteres umfangreiches Digitalisierungsprogramm beschlossen. Zusammen mit dem ersten Digitalisierungsprogramm der Staatsregierung, dem Masterplan BAYERN DIGITAL I, sind nun für die Jahre 2015 bis 2022 Mittel von insgesamt 5,5 Milliarden Euro budgetiert. Der Masterplan BAYERN DIGITAL II umfasst dabei ein Volumen von 3 Milliarden Euro und 2.000 neue Stellen.
Die am 2. April 2019 im Ministerrat verkündete Strategie BAYERN DIGITAL löst die Masterpläne BAYERN DIGITAL I und II mit einem Investitionsvolumen von insgesamt 6 Milliarden Euro bis 2022 ab.

Das Bayerische Wirtschaftsministerium richtet im Rahmen der Strategie BAYERN DIGITAL seine Aktivitäten auf wichtige Zukunftsfelder wie Künstliche Intelligenz, 3D-Druck, 5G-Mobilfunk, Autonomes Fahren, Cybersecurity, Mikrosystemtechnik, E-Health und Assistenzrobotik aus.

Aktuell treibt das StMWi die Digitalisierung mit folgenden Maßnahmen voran:

Neben der Förderung konkreter Projekte wird das Bayerische Wirtschaftsministerium vor allem Wert auf die weitere Sensibilisierung, Information und Qualifikation im Mittelstand legen, um die dort vorhandenen Potentiale voll auszuschöpfen.