EU-Forschungs- und Innovationsförderung

Neue Technologien von der Konzeption bis hin zur erfolgreichen Markteinführung zu entwickeln erfordert einen hohen finanziellen Aufwand. Der Freistaat Bayern hat sich daher frühzeitig die Förderung neuer Technologien in Unternehmen zum Ziel gesetzt. Sie stärkt damit die Inno­vations­fähigkeit und Wirtschaftskraft der bayerischen, mittelständischen Unter­nehmen und schafft nachhaltig Arbeitsplätze.

Neben erheblichen nationalen Mitteln stehen auch beachtlich aufgestockte Mittel der EU zur Förderung von Forschung, Entwicklung und Innovationen zur Verfügung.

Die Vergabe von Forschungsmitteln aus dem Budget der EU erfolgt im Gegensatz zur nationalen Forschungsförderung in einem zeitlich fest umrissenen Rahmen, aktuell im Horizont 2020, in dem alle Maßnahmen der Gemeinschaft auf dem Gebiet der Forschung, technologischen Entwicklung und Demonstration zusammengefasst werden. Horizont 2020 leistet einen wichtigen Beitrag zur Lissabon Strategie, mit der Europa den wettbewerbsfähigsten und dynamischsten Wirtschafts­raum der Welt gestalten möchte und die Verwirklichung des darauf basierenden Europäischen Forschungsraums.

Horizont 2020 ist insbesondere auch auf die Bedürfnisse und Verhältnisse von kleinen und mittleren Unternehmen zugeschnitten. Dadurch ergeben sich gerade auch für bayerische Unternehmen sehr gute Möglichkeiten, wirkungsvolle Unterstützung zu hochklassiger F&E zu erhalten.

Das EU-Beratungsnetzwerk "Enterprise Europe Network" besteht aus 50 Experten von zehn bayerischen Organisationen. Diese unterstützen Sie bei Fragen zu EU-Förderprogrammen und darüber hinaus auch zu öffentlichem Auftragswesen, Markterschließung und Innovationsförderung. Das neue Netzwerk ist Teil des politischen Gesamtkonzepts der EU-Kommission zur Förderung der unternehmerischen Initiative und des Wachstums von Unternehmen in Europa. Kleine und mittlere Unternehmen aus allen Wirtschaftszweigen profitieren dadurch stärker vom Potenzial des Binnenmarkts.

Das bayerische EU-Beratungsnetzwerk wird vom Bayerischen Staats­ministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie unterstützt. Einen Überblick über das Beratungsangebot finden Sie auf den Seiten des EU-Beratungsnetzwerks „Enterprise Europe Network”.

In der Bayerischen Forschungs- und Innovationsagentur bieten insbesondere die Bayerische Forschungs­allianz (BayFOR) und Bayern Innovativ mit dem EU-Kooperationsbüro bayerischen Hochschulen und Unternehmen Unter­stützung und Hilfe­stellung bei der Antragstellung und Durchführung von Projekten von Horizont 2020.

Mit rund einem Viertel aller Patentanmeldungen in Deutschland ist Bayern das Land der Erfinder. Besonders mittelständische Unternehmen sind darauf angewiesen, dass ihr geistiges Eigentum geschützt wird. Des­wegen hält das Patent- und Normenzentrum vor allem für KMU ein umfassendes Informations- und Dienstleistungsangebot bereit.

Der Zugang zu innovativen Forschungsergebnissen ist für viele mittelständische Unternehmen lebenswichtig. Die Bayerische Staatsregierung unterstützt deshalb auch die Bayerische Patentallianz, die als Partner in der Bayerischen Forschungs- und Innovationsagentur Erfindungen vermarktet.