Pressemitteilung

17.03.2015 | Qualitätsmanagement / Bayerischer Qualitätspreis

Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Pschierer verleiht Bayerischen Qualitätspreis 2015

Pschierer: „Qualität Made in Bavaria überzeugt weltweit“

 

MÜNCHEN   Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer prämiert heute gemeinsam mit Bayerns Innenstaatssekretär Gerhard Eck und dem fachlichen Betreuer des Wettbewerbs Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Horst Wildemann die Gewinner des Bayerischen Qualitätspreises 2015 in der Residenz München. „Mit exzellenten Qualitätsstandards überzeugen bayerische Produkte und Dienstleistungen Kunden weltweit. Dieses Höchstmaß an Qualitätsbewusstsein sichert die Attraktivität des bayerischen Wirtschaftsstandorts. Dazu leisten die Preisträger einen großen Beitrag“, so Pschierer.

 

In den Kategorien Industrie, Handwerk, Handel und unternehmens- bzw. informationsorientierte Dienstleister werden bayerische Unternehmen ausgezeichnet, die mit umfangreichen Qualitätssicherungskonzepten und innovativen Lösungen vorangehen. Außerdem werden bayerische Gemeinden geehrt, die wirtschaftsfreundliche Bedingungen schaffen und dabei den Qualitätsgedanken konsequent umsetzen. Zur Förderung der interkommunalen Zusammenarbeit wird auch ein Sonderpreis für innovative Kooperationsprojekte mehrerer Kommunen mit Modellcharakter vergeben. Die Gewinner des Bayerischen Qualitätspreises 2015 wurden von zwei unabhängigen Expertengremien ausgewählt unter Vorsitz von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Horst Wildemann vom Forschungsinstitut für Unternehmensführung, Logistik und Produktion der Technischen Universität München.

Der Bayerische Qualitätspreis schafft seit 1993 Anreize für Höchstleistungen und wirbt branchenübergreifend für ein konsequentes Qualitätsmanagement.

 

Weitere Informationen zum Bayerischen Qualitätspreis stehen unter www.stmwi.bayern.de/service/wettbewerbe/bayerischer-qualitaetspreis/ /?noMobile=1 und www.bayerischer-qualitaetspreis.de/?noMobile=1 zur Verfügung.

Achtung Bildredaktion: Fotos der Preisverleihung können am 18.03.2015 unter www.stmwi.bayern.de/service/mediathek/pressefotos/?noMobile=1 heruntergeladen werden.


 

 

Die Preisträger des Jahres 2015 sind:

In der Kategorie Industrie ( 4 Preise ):

     

  • emz-Hanauer GmbH & Co. KGaA, 92507 Nabburg, Oberpfalz,
    Elektrotechnik

  • Schabmüller GmbH, 92334 Berching, Oberpfalz,
    Herstellung von Elektromotoren, Generatoren und Transformatoren

  • Robert Bosch GmbH Werk Nürnberg, 90441 Nürnberg, Mittelfranken,
    Automobilzulieferer

  • RUAG Aerospace Structures GmbH, 82205 Gilching, Oberbayern,
    Flugzeugstrukturbau

  •  

In der Kategorie Handwerk ( 2 Preise ):

     

  • RIEBL-Siebdruck, 84030 Landshut/Ergolding, Niederbayern,
    Siebdruck

  • Landmetzgerei und Eventhalle Strobel, 95152 Selbitz, Oberfranken,
    Fleischer-Handwerk

  •  

In der Kategorie Handel ( 2 Preise ):

     

  • Carl Weiske GmbH & Co. KG, 95030 Hof/Saale, Oberfranken,
    Textilbranche, Automotive

  • Phaesun GmbH, 87700 Memmingen, Schwaben,
    Solartechnik

  •  

In der Kategorie unternehmens- und informationsorientierte Dienstleister ( 2 Preise ):

     

  • Gedikom GmbH, 95448 Bayreuth, Oberfranken,
    Medizinisches Servicecenter / Gesundheitswesen

  • IDS Logistik GmbH, 63801 Kleinostheim, Unterfranken,
    Logistik

  •  

In der Kategorie „wirtschaftsfreundliche Gemeinden“ ( 3 Preise ):

     

  • Große Kreisstadt Deggendorf  (Niederbayern)
  • Gemeinde Rednitzhembach  (Mittelfranken)
  • Markt Schierling  (Oberpfalz)
  •  

Sonderpreis 2015 für wirtschaftsfreundliche und innovative Kooperationsprojekte mehrerer Kommunen mit Modellcharakter:

     

  • WestAllianz München GbR, Geschäftsstelle 85757 Karlsfeld (Oberbayern)
    Beteiligte Orte: Gemeinde Bergkirchen, Gemeinde Maisach, Gemeinde Karlsfeld, Gemeinde Odelzhausen, Gemeinde Pfaffenhofen a.d.Glonn, Gemeinde Sulzemoos

  •  

- . -


Pressemitteilung-Nr. 58/15