Pressemitteilung

03.12.2015 | Mittelstandspolitik

Bayerns Wirtschaftsministerin Aigner stellt bayerischen Mittelstandsbericht vor

Aigner: „Mittelstand hat überragende Bedeutung für die bayerische Wirtschaft“

 

 

MÜNCHEN Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner hat heute den bayerischen Mittelstandsbericht vorgestellt. Aigner: „Der Bericht zeigt die positive Entwicklung des Mittelstands und seine überragende Bedeutung für die bayerische Wirtschaft. Unsere Wirtschaftspolitik ist deshalb vor allem Mittelstandspolitik. Wir müssen für mittelstandsfreundliche Rahmenbedingungen sorgen, um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben." Hierfür sei es wichtig, die Fachkräfteversorgung zu sichern, gute Finanzierungsbedingungen zu gewährleisten und die Internationalisierung weiter voranzutreiben. „Außerdem müssen wir die Digitalisierung des Mittelstands und die Gründerkultur weiter stärken. Beide Felder haben wir mit unserer Zukunftsstrategie BAYERN DIGITAL und der Initiative Gründerland.Bayern in Angriff genommen. Mit dem Digitalbonus haben wir ein unbürokratisches Förderprogramm auf den Weg gebracht, das den Mittelstand bei der Umstellung auf die Digitalisierung unterstützt. Zudem fördern wir die Innovationskraft der kleinen und mittleren Unternehmen mit unserer Forschungsinfrastruktur, unseren Clustern und Programmen", so Aigner weiter.

 

Der Bericht zeigt, dass der bayerische Mittelstand gestärkt aus der globalen Finanzkrise hervorgegangen ist und weiterhin einen herausragenden Stellenwert für die bayerische Wirtschaft und Gesellschaft besitzt. Aktuell sind rund 602.000 Unternehmen (+ 6,2 Prozent gegenüber 2009), die fast 40 Prozent des gesamtwirtschaftlichen Umsatzes in Bayern erwirtschaften, dem Mittelstand zuzurechnen (380,1 Milliarden Euro, + 14,5 Prozent gegenüber 2009). Drei Viertel aller in Bayerns sozialversichersicherungspflichtigen Beschäftigten arbeiten im Mittelstand (über 3,6 Millionen, + 11,6 Prozent gegenüber 2009). Kleine und mittlere Unternehmen stellen 80 % der Ausbildungsplätze .Fast 98 Prozent der insgesamt 70.150 (2013) Exportunternehmen in Bayern sind Mittelständler. Sie erzielten 2013 Expor-tumsätze in Höhe von knapp 32 Milliarden Euro.

 

Der Mittelstandsbericht erscheint alle fünf Jahre.Kurz- und Langfassung sind ab sofort abrufbar unter www.stmwi.bayern.de/mittelstand-handwerk/mittelstand/.

- . -


Pressemitteilung-Nr. 285/15