Pressemitteilung

09.07.2014 | Wirtschaftspolitik

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner gründet Digitalisierungsbeirat

Aigner: „Wir werden Zukunftschancen nutzen und Bayern einen Spitzenplatz bei der Digitalisierung sichern!“

 

MÜNCHEN   Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner hat heute den beim Digitalisierungsgipfel der Staatsregierung angekündigten Digitalisierungsbeirat gegründet. Bei der konstituierenden Sitzung des Beirats, der mit Persönlichkeiten aus Industrie, Wissenschaft, Gründerszene und Politik besetzt ist, sagte Aigner: „Die Digitalisierung ist Chance und Herausforderung zugleich. Der Herausforderung werden wir uns stellen und die Chancen nutzen: Bayern soll Leitregion des digitalen Aufbruchs werden“.

 

Die Wirtschaftsministerin hat gestern im Ministerrat große Unterstützung für ihre Digitalisierungsoffensive erhalten, die von drei Säulen getragen wird: dem Forschungszentrum Digitalisierung in Garching, einem Gründerzentrum im Stadtzentrum von München und der Existenzgründerinitiative ,Gründerland Bayern‘.

 

Der heute gegründete Digitalisierungsbeirat wird das Gesamtkonzept von Bayern Digital bewerten und fortentwickeln. Aigner: „Es geht darum, das Know-How aus Wissenschaft, Unternehmer- und Gründertum sowie der Politik zu bündeln, um Bayern fit für das digitale Zeitalter zu machen. In der Digitalisierung liegt der Schlüssel für langfristiges Wachstum. Sie eröffnet neue Zukunftschancen und kann Arbeitsplätze und Wohlstand in Bayern sichern.“

 

Mitglieder des Beirats PDF (33 KB)

- . -

 


Pressemitteilung-Nr. 157/14