Seite vorlesen   |   Druckversion   |  Schriftgröße: Schriftgrad vergrößern

Grenzübergreifende Zusammenarbeit Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein 2007-2013 (INTERREG IV A)

INTERREG IV - Alpenrhein - Bodensee - Hochrhein 2007-2013

Weiterführende Informationen für Antragsteller

Programmhomepage:
www.interreg.org

Zielsetzung

Durch das Ziel-3-Programm Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein 2007-2013 (INTERREG IV A) wird die grenzübergreifende Zusammenarbeit im Bodenseeraum gefördert.

Zielsetzung des Programms ist, die Weiterentwicklung des Grenzgebietes zu einem gemeinsamen Lebens-, Natur- und Wirtschaftsraum, die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Region sowie die nachhaltige Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen.

Förderinhalte

Die geförderten Bereiche gliedern sich in zwei "Prioritäten":

  • Priorität 1: Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Innovation (z.B. Unterstützung des Wissenstransfers durch Netzwerke und Kooperationen, Erleichterung der grenzüberschreitenden Mobilität, Förderung des Humankapitals)
  • Priorität 2: Standortqualität und Ressourcenschutz (z.B. Verbesserung der Standortattraktivität, Ausbau der Infrastruktur, Erhalt der natürlichen Ressourcen und des kulturellen Erbes, Schutz vor Naturgefahren)

Fördergebiet

  • In Deutschland: die Landkreise Bodenseekreis, Konstanz, Lindau, Oberallgäu, Ravensburg, Schwarzwald-Baar-Kreis, Sigmaringen, Tuttlingen, Unterallgäu und Waldshut sowie die kreisfreien Städte Kempten und Memmingen.
  • In Österreich: Land Vorarlberg, mit den Gebieten "Bludenz-Bregenzer Wald" und "Rheintal-Bodenseegebiet".
  • In der Schweiz: die Kantone Aargau, Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden, Glarus, Graubünden, Schaffhausen, St. Gallen, Thurgau und Zürich.
  • Fürstentum Liechtenstein.

Fördergebietskarte

Fördergebietskarte

Fördergebietskarte

Fördervolumen

Für den gesamten Zeitraum 2007-2013 stehen EFRE-Mittel in Höhe von rund 23,9 Mio. € für das Fördergebiet Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein zur Verfügung.

Ansprechpartner

Antragsbearbeitende Stellen bei Projekten mit über 25.000 EUR Gesamtkosten
für bayerische Partner für nicht-bayerische Partner
Netzwerkstelle Bayern
Dr. Silvio Kermer
Tel: +49 (0)821 327-2659
E-Mail: silvio.kermer@reg-schw.bayern.de
Weitere Netzwerkstellen
Internet: www.interreg.org
Zum Seitenanfang